Julias Spitzenkiste
 

Rundes Blütenblatt

Für ein rundes Blütenblatt beginnt man wie für eine Raute mit einer einzelnen Basisschlinge und nimmt bis zur vorgesehenen Breite des Blütenblattes zu.

Für ein runderes Blatt nimmt man in der ersten Reihe mehr als eine Schlinge zu.

Nun nimmt man ab, lässt allerdings drei oder vier Schlingen stehen ehe man zum nächsten Blatt weitergeht. Die genaue Anzahl der Schlingen sollte man je nach gewünschter Form ausprobieren.
Zuletzt überfängt man den Rand. Erst durch das Überfangen entsteht die runde Optik.

Man beginnt diese Blütenblätter häufig auch mit einer größeren Anzahl Schlingen.

Julias Spitzenkiste